Meat Market - Schöner Schein von Juna Dawson, Jugendbuch
Copyright: Carlsen

Meat Market – was für ein passender Titel zu einem Buch, in dem es um die Schattenseiten der Modewelt geht. Denn hinter den Kulissen der glamourösen Modebranche geht es oft zu wie auf einem Fleischmarkt. Das Fleisch, die Models werden präsentiert und irgendein grobschlächtiger Mitarbeiter eines berühmten Designer Labels sucht sich etwas Ansprechendes heraus.

Meat Market – Schöner Schein

Die ersten Seiten von Juno Dawsons Buch lesen sich wie eine Aschenputtelgeschichte: Jana, die nie zu den klassischen Schönheiten gehört hat und sich viele verletzende Sprüche über ihre Größe gefallen lassen musste, wird von einem Modelscout in einem Freizeitpark „entdeckt“. Seit diesem Moment ändert sich Janas Leben in einem atemraubenden Tempo. Plötzlich reist sie durch die Welt, trifft neben Promis wichtige Menschen aus der Modewelt. Doch dieses glamouröse Leben hat auch seine Schattenseiten. Auch Jana muss dies auf schmerzhafte Weise erkennen.

„Das Ganze ist nicht mal ansatzweise eine Aschenputtelgeschichte. Und war auch nie eine. Sondern vielmehr Rotkäppchen. Viele kleine Rotkäppchen und viele große böse Wölfe.“ Seite 397

Die bösen Wölfe und viele Schattenseiten der glitzernden Modewelt lernen wir Leser durch Schilderungen der literarischen Hauptfigur kennen. Das „neue Gesicht“ Jana berichtet viele Details aus der Modebranche aus der Ich-Perspektive und lässt uns Leser an vielen berauschenden, aber auch erschreckenden Szenen teilhaben. Der Fokus dieser Geschichte liegt jedoch auf der Person Jana und den Veränderungen in ihrem Leben. Denn es ist schon eine große Herausforderung, mit 16 Jahren einen derartigen Beruf zu wählen. Es beeinflusst nicht nur die eigene Persönlichkeitsentwicklung, sondern auch das Verhalten der Menschen, die ein fester Bestandteil des vorherigen Lebens waren.

Es ist nicht alles Gold, was glänzt.

Ich muss gestehen, dass ich vor dem Lesen keine großen Erwartungen an die Geschichte hatte. Ein leichter Jugendroman für zwischendurch war genau das Richtige. Anfangs erschien mir die Geschichte auch sehr klischeehaft. Doch im Laufe der Geschichte wurde ich von der Handlung und dem Blick hinter die zu schönen Kulissen mitgerissen. Sie haben mich schockiert und verblüfft. Mir war jedoch nicht klar, was die jungen Persönlichkeiten für dieses Leben opfern müssen.

Als ich Jana auf den ersten Seiten von „Meat Market – Schöner Schein“ kennenlernte, war sie ein sehr unsicheres Mädchen mit einem manchmal sehr flapsigen Ton. Trotzdem wurde schon sehr deutlich, dass sie sich zu einer starken Persönlichkeit entwickeln kann. Doch vorher gilt es viele Hürden zu meistern. Jana fällt es oft sehr schwer, nicht den leichtesten Weg zu gehen, der unter Umständen in eine sehr ungesunde Richtung führen kann.

Was ich in dieser Geschichte etwas vermisst habe, war der Rausch der glamourösen Modewelt. Auch wenn ich den einen oder anderen Walk über den Laufsteg dank Jana miterleben durfte. Auch wenn die Autorin sich in „Meat Market – Schöner Schein“ mit den Schattenseiten beschäftigt hat, hätte ich gerne mehr über die Gründe erfahren, warum diese Branche so verlockend für junge Mädchen ist – mal ganz abgesehen von dem Geld.

„Meat Market – Schöner Schein“ von Juno Dawson ist eine kleine Überraschung für mich gewesen, denn ich hätte eher eine Aschenputtelgeschichte erwartet. Die Autorin hat mich mit ihrer starken Geschichte und den tiefgründigen Einblicken in die Modewelt und ihren so wichtigen Botschaften sehr überrascht.

 

WERBUNG

Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung

Meat Market – Schöner Schein von Juno Dawson

Originaltitel: Maet Market

Übersetzung: Christel Kröning

Broschiert: 416 Seiten

Verlag: Carlsen

Erscheinungstermin: 30. April 2020

ISBN-13: 978-3551584182

Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.