"Hör mal: Komm, wir feiern Weihnachten!" von Katja Reider und Astrid Henn, Kinderbuch
Copyright: Carlsen

Die Tage werden kühler und kürzer und man hat das Gefühl,
dass auch die Zeit viel schneller vergeht, als etwa im Sommer. Ehe man es sich
versieht, steht Weihnachten vor der Tür. Das Weihnachtsfest hat, nach den
endlosen Streitigkeiten in meiner Familie und dem Tod meiner lieben Omi, erst
durch die Geburt meines Kindes wieder an Bedeutung gewonnen. Aus diesem Grund
schaue ich mich jetzt vermehrt nach Kinderbüchern um, die das Fest der Liebe
thematisieren. Da mein Sohn nach wie vor eine große Leidenschaft für Soundbücher
hegt, habe ich mit „Hör mal: Komm, wir feiern Weihnachten!“ einen Glücksgriff
getan.

In diesem Weihnachtsbilderbuch geht es um zwei Nachbarsfamilien,
die sich nicht besonders gut verstehen – Familie Maus und Familie Maulwurf.
Beide stecken mitten in den Vorbereitungen für Weihnachten und bei beiden geht
es turbulent zu. Es werden Kekse gebacken, Weihnachtslieder gesungen und Papa
Maus möchte einen Tannenbaum aufstellen und rammt ihn kurzerhand in den
Fußboden – so heftig, dass dieser sich bei Familie Maulwurf durch die
Wohnzimmerdecke bohrt und ihre Weihnachtsdekoration zerstört. Zwischen beiden
Familien entfacht ein neuer Streit. Einzig die Kinder Mörtel und Finchen
versuchen sich auf das Fest zu besinnen und den Streit der Familien zu
schlichten, um das Fest zu retten. Ob es ihnen gelingt, müsst ihr selbst
nachlesen.

Dieser weihnachtliche Band der „Hör mal“ – Reihe richtet
sich an Kinder über 3 Jahren. Dem entsprechend ist er aufgemacht. Die
Geschichte ist mit insgesamt 32 eingebundenen Seiten etwas umfangreicher und
komplexer aufgebaut. Die illustrierten Doppelseiten enthalten etwas mehr Text,
weil Kinder in diesem Alter einfach mehr aufnehmen können, als kleinere. Auch die
kindgerechte Handlung hat mehr Tiefgang und vermittelt einige gewichtige
Botschaften.

Die Geschichte wird von wunderbaren und witzigen
Illustrationen in warmen Farben aus der Feder von Astrid Henn ergänzt, auf
denen es einiges zu entdecken gibt. Auf jeder illustrierten Doppelseite können
ein oder mehrere Sounds – 4 Weihnachtslieder und 10 authentische Geräusche –
auf Knopfdruck ausgelöst werden. Dabei müssen die Seiten jedoch wirklich glatt
gestrichen sein, damit ein Geräusch oder ein Weihnachtslied erklingen kann. Und
der Klang ist wie bei allen Büchern dieser Reihe von sehr hoher Tonqualität und
macht dieses Kinderbuch auch zu einem Hörgenuss.

„Hör mal: Komm, wir feiern Weihnachten!“ von Katja Reider
ist eine schöne Geschichte über den Weihnachtsfrieden und ein stimmungsvolles Weihnachtsbilderbuch
mit vielen Liedern, lustigen Geräuschen und wunderbaren Illustrationen von
Astrid Henn.

WERBUNG
Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung

Hör mal: Komm, wir feiern Weihnachten! von Katja Reider mit Illustrationen von Astrid Henn
Gebundene Ausgabe: 32 Seiten 
Verlag: Carlsen
Erscheinungstermin: 29. September 2017 
ISBN-13: 978-3551251367 
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 36 Monate – 8 Jahre

2 Replies to “[Rezension] „Hör mal: Komm, wir feiern Weihnachten!“ von Katja Reider und Astrid Henn

  1. Eine schöööne Rezension, die direkt Lust auf Weihnachten macht. Von diesen Sound-Büchern habe ich bisher noch gar nichts gehört – klingt aber toll.
    Liebe Blubbergrüße
    Anka

  2. Liebe Anka,

    vielen Dank! Dieses Buch macht wirklich Lust auf Weihnachten 🙂
    Die Soundbücher habe ich auch erst durch meinen Sohn kennengelernt. Sie sind einfach genial. Es ist schon erstaunlich, wie natürlich diese Klänge sind. ALso wenn du mal ein Geschenk für ein kleines Kind benötigst, liegst du mit solchen Büchern meist goldrichtig.

    Viele liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.