Ein Weihnachtswunder für Familie Maus, Kinderbuch
Copyright: Coppenrath

Seid ihr schon in Weihnachtsstimmung? Derzeit kramen wir wieder unsere weihnachtlichen Geschichten aus dem Bücherregal und lassen uns von der Atmosphäre in den Büchern ein wenig auf die besinnliche Zeit einstimmen. Und dank eines Neuzugangs haben wir uns sogar (schon) aufraffen können, unser Haus ein wenig zu schmücken. Das schaffen wir sonst erst zum 3. Advent oder gar nicht … Dieses Wunder hat uns eine ganz besondere Familie beschert: Familie Silvestre aus dem Kinderbuch „Ein Weihnachtswunder für Familie Maus“.

Ein Weihnachtswunder für Familie Maus

Am Tannenplatz 5 sind alle Familien emsig mit den Vorbereitungen zum Weihnachtsfest beschäftigt. Doch scheinbar ist in diesem Jahr eine Familie etwas nachlässig, denn die Tanne auf dem Platz vor dem Haus ist noch nicht geschmückt. Dabei ist in drei Tagen Weihnachten. Die Bewohner des Hauses – Familie Rincón und Familie Mayor – ahnen nicht einmal, wer jedes Jahr aufs Neue die Tanne schmückt. Sie ahnen aber auch nicht, dass eine weitere Familie in ihrem Haus lebt. Die Mäusefamilie Silvestre lebt sehr zurückgezogen auf dem Dachboden des Hauses. Doch in diesem Jahr werden sie durch die räuberischen Streifzüge einer Eule daran gehindert, den Baum weihnachtlich zu schmücken.

Nimmt man „Ein Weihnachtswunder für Familie Maus“ zur Hand, wird man von einem wunderschön weihnachtlichen Cover auf die Geschichte eingestimmt. Schlägt man das Buch auf, wird man als Leser erst einmal durch die verschneite Straße bis hin zum Tannenplatz 5 hinein in eine Eisenwarenhandlung geführt. Dort durfte ich die emsigen und liebenswerten Besitzer kennenlernen und wurde von der Handlung weitergeführt in die erste Etage. Hier wohnt die Familie Mayor. Und die Stimmung, die den Leser hier in diesem Stockwerk empfängt, ist eine sehr angespannte. Der Alltag in dieser Familie ist trotz Butler sehr turbulent. Nicht zuletzt wegen der 4 lebhaften Töchter. Nachdem ich die Streitigkeiten der ersten Etage hinter mir lassen durfte, empfing mich auf dem Dachboden die liebenswerte Familie Silvestre. Und auch hier herrscht eine vor Aufregung knisternde Atmosphäre. Die Mäusefamilie hält den gesamten Baumschmuck bereit, doch die Eule schaut durch die Dachluke.

Nach einer kurzen Einführung und der Kennenlerntour durch das wunderschöne Haus beginnt die eigentliche Handlung. Diese ist sehr spannend aufgebaut und hält viele humorvolle Details bereit. Ein tierisches Abenteuer entbrennt und man kommt nicht umhin, das Buch ohne Pausen durchzulesen. Die verschiedenen Passagen sind mit bedeutsamen Botschaften gespickt und vermitteln, was das Weihnachtsfest ausmacht. Die spannende Handlung wird durch wunderschöne und stimmungsvolle Illustrationen ergänzt.

„Ein Weihnachtswunder für Familie Maus“ von Cuchu und Oriol Canosa eignet sich bestens dazu, sich in Weihnachtsstimmung zu versetzen und zum Lesen und Vorlesen in gemütlicher Runde mit Tee und Plätzchen.

 

WERBUNG

Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung

Ein Weihnachtswunder für Familie Maus von Cuchu und Oriol Canosa

Übersetzer: Rosemarie Griebel-Kruip

Gebundene Ausgabe: 64 Seiten

Herausgeber: Coppenrath

Erscheinungstermin: 1. September 2021

ISBN-13: 978-3649638100

Lesealter: 5 Jahre und älter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.