Der kleine Waschbär Waschmichnicht von Britta Sabbag
Copyright: arsEdition

Ganz ehrlich: Bevor ich selbst Mutter wurde, konnte ich mir nicht mal in meinen kühnsten Träumen vorstellen, welchen Dreck diese kleinen Monster machen können. Zugegeben – es gibt auch nichts Schöneres als meinen Sohn in einer riesigen Pfütze herumspringen zu sehen. Was jedoch nicht ganz so prickelnd ist, ist ihn wieder von dem ganzen Schlamm zu befreien. Es gibt Tage, da ist es ihm völlig gleich, wie er aussieht. Er würde sogar so schlammig ins Bett stiefeln. Das sind die „Von mir hat er das nicht“ Momente. Dann heißt es kühlen Kopf zu bewahren, um den Nachwuchs von einer säubernden Dusche zu überzeugen. Egal wie lange es dauern wird …

Der kleine Waschbär Waschmichnicht

Mit einem ähnlichen Thema hat sich Britta Sabbag in „Der kleine Waschbär Waschmichnicht“ beschäftigt. In diesem Kinderbuch gibt es nämlich auch so einen kleinen Schmutzfink, der sich nicht waschen mag. An jedem waschechten guten Morgen versucht Mama Waschbär, ihrem Nachwuchs von einem reinigenden Bad zu überzeugen. Nur hat sie da die Rechnung ohne ihren kleinen Zögling gemacht. Denn dieser möchte nicht einmal in die Nähe von Wasser, um sich zu waschen. Auch nicht im Fluss mit dem wunderbarsten klarsten Waschwasser der Welt. 

Ein richtiger Waschbär wäscht sich täglich und für sein Leben gern

Dass diese Aussage nicht zu jedem Waschbären passt, lehrt uns der kleine Waschbär Waschmichnicht. Denn egal, mit welchen Argumenten Mama Waschbär an ihn herantritt – er findet einen Ausweg aus der prekären Situation. Viel lieber nimmt er Reißaus und gesellt sich zu den Schweinen und versteckt sich im tiefen Schlamm. An jedem neuen Morgen findet der kleine Waschbär einen anderen Unterschlupf, nur um abends noch schmutziger und stinkiger nach Hause zu kommen.

Eine Geschichte für kleine Schmutzfinken

Wie viele Tage sich der kleine Waschbär sich versteckt und wie schlimm er gar aussieht, erfahren wir auf insgesamt 32 von Igor Lange wunderbar humorvoll illustrierten Seiten. Wie verzweifelt Mama Waschbär sein muss, kann jede womöglich jede Mama nachvollziehen. Wiederum hatte mein Sohn riesigen Spaß an der Tatsache, dass der kleine Waschbär ein noch viel größerer Schmutzfink ist, als er selbst.

„Der kleine Waschbär Waschmichnicht“ von Britta Sabbag ist ein sehr humorvolles Bilderbuch, dessen Geschichte aus dem Alltag vieler Familien gegriffen ist. Gerade deswegen kann man zusammen viele schöne Vorlesestunden mit dem kleinen und herzallerliebsten Waschbären verbringen.

 

WERBUNG
Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung

Der kleine Waschbär Waschmichnicht von Britta Sabbag

Gebundene Ausgabe: 32 Seiten

Verlag: arsEdition

Erscheinungstermin: 18. März 2019

ISBN-13: 978-3845825380

Vom Hersteller empfohlenes Alter: 36 Monate – 6 Jahre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere