"Der kleine König - Lustige Abenteuer im Schloss" von Hedwig Munck, Kinderbuch
© Ellermann

Kurz vor dem Zubettgehen lesen wir unserem Blognachwuchs Ben noch
ein Buch vor. Dieses sucht er sich meist selbst aus.
Fragt man ihn, welches er vorgelesen haben möchte, lautet die Antwort meist:
Kein König! Damit meint er allerdings nicht, dass er keine Geschichte mit einem
König hören möchte. Er ist dann meist so euphorisch, dass ihm einige Buchstaben
abhandenkommen. „Kein König“ bedeutet, dass er eine Geschichte von dem „kleinen
König“ hören möchte. Diesen kleinen König kennt er, seit er sich allabendlich
den Sandmann im Fernsehen anschauen darf. Nur gut, dass es auch gedruckte
Geschichten von diesem quirligen Kerl gibt.

Warum er diese königliche Figur zu seinem Liebling erkoren
hat, konnte ich mir denken. Denn wo der kleine König sich auch befindet – es ist
immer etwas los. Er ist sehr liebenswert, klug, leicht zu begeistern und
verlässt sich am liebsten auf sich selbst. Und meist ist er umgeben von seinen
tierischen Freunden, die immer für den kleinen König da sind, wenn er sie
braucht: das Pferd Grete, der Hund Wuff, die Katze Tiger, das Eichhörnchen
Buschel und der Vogel Pieps. Zusammen erleben sie die größten und lustigsten
Abenteuer. Genau wie in dem Kinderbuch „Der kleine König – Lustige Abenteuer im
Schloss“. Auf 32 illustrierten Seiten gibt es jede Menge Abenteuer zu
bewältigen, gegen Drachen kämpfen, ein Monster verscheuchen und einen Geist
verjagen. Kein
Wunder, dass der kleine König nach diesen Ereignissen nicht einschlafen kann.
Zum Glück sind seine Freunde zur Stelle und haben eine wunderbare
Idee, wie der kleine König ruhig einschlummern kann.

Dieses eingebundene Buch enthält insgesamt 4 kurzgehaltene und
interessante Geschichten, die ineinander übergehen. Eigentlich könnte man nach
jeder Geschichte eine Pause einlegen, weil sie ein in sich geschlossenes Ende haben. Da
viele Kinder jedoch genau so wissbegierig und hungrig auf neue Abenteuer sind wie der kleine König, wird man meist gezwungen weiterzulesen. Die Illustrationen, die den einfach gehaltenen
Text untermalen, sind farbenfroh und hauchen den Figuren zusätzlich viel Leben
ein.

Nachdem ich zusammen mit meinem zweijährigen Sohn „Der
kleine König – Lustige Abenteuer im Schloss“ gelesen hatte, wusste ich, dass
ich für Nachschub sorgen musste. Zum Glück gibt es einige kunterbunte
Geschichten aus der Feder von Hedwig Munck zu entdecken. Unter anderem auch
einige kostengünstige Maxi-Bilderbuch Varianten, die jetzt in unserem Auto
mitreisen.

Leider wird dieses wunderbare Buch nicht mehr gedruckt. Es ist jedoch in einigen Buchläden und auf Plattformen zu finden. 

Der kleine König – Lustige Abenteuer im Schloss von Hedwig Munck 
Gebundene Ausgabe: 32 Seiten 
Verlag: Ellermann
Erscheinungsdatum: Februar 2011
ISBN-13: 978-3770752805 
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 4 – 6 Jahre

4 Replies to “[Rezension] „Der kleine König – Lustige Abenteuer im Schloss“ von Hedwig Munck

  1. Huhu!

    Ach, wie süß, dein kleiner Mann passt noch in die Bücherkiste! 🙂 Das Buch klingt auch richtig süß, wie schade, dass es nicht mehr gedruckt wird!

    Ich habe deinen Beitrag HIER für meine Kreuzfahrt durchs Meer der Buchblogs verlinkt!

    LG,
    Mikka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.