Gibt es einen Bücherhimmel? Auf jeden Fall! Und ich war sogar vor kurzem dort. Anfang des Jahres hatte ich eine großartige, wunderbare Nachricht in meinem Posteingang. Sie kam von Aline Kappich von der Mayersche-Büchercommunity wasliestdu.de und lautete: „Ich freue mich dir schreiben zu können, dass dir das Losglück hold war und du unser Monatsgewinnspiel im Dezember gewonnen hast: Eine Tasche voller Bücher!“

Ich weiß nicht mehr genau, wie meine Reaktion war. Ich erinnere mich daran, mehrfach sehr laut „Jaaaa!“ geschrien zu haben und etwas später an den Gedanken, ob meine Nachbarn das wohl falsch verstanden haben könnten. Die Freude war auf jeden Fall riesig und hielt die letzten Wochen ungemindert an.

Vielleicht erinnert sich der/die eine oder andere von euch: Die Glücksfee hat unseren Blog schon einmal beehrt. 2015 durfte sich die damals hochschwangere Katrin über einen 250-Euro-Gutschein für den Mayersche Online-Shop und sieben kleine Königskinder freuen. Wie sie das komplette Guthaben in nur zehn Minuten verjubelt hat, könnt ihr HIER lesen.

Auch ich hätte alternativ einen Gutschein über 250 Euro wählen können, hatte diese Option aber schnell verworfen. Klar, man hätte sich das Geld über einen längeren Zeitraum sinnvoll einteilen und sich regelmäßig einen Wunsch erfüllen können. Aber andererseits… ich meine, wann hat man denn schon einmal die Gelegenheit, im Buchladen so richtig über die Stränge zu schlagen? Zumal, wenn die Wunschliste mit der Zeit den Umfang eines kleinen Almanachs angenommen hat.

Vor etwa einer Woche habe ich dann die Mayersche Filiale in Bochum besucht. Aline hatte zuvor einen Termin mit Filialleiterin Frau Zirkel ausgemacht, eine grundsympathische Dame, die mich freundlich begrüßte und mir DIE Tasche, die ULTIMATIVE TASCHE, aushändigte.

Los geht’s

In der folgenden Stunde erlebte ich einen regelrechten Adrenalin- und Serotoninrausch. Mit einem fetten Grinsen im Gesicht spazierte ich durch die zweistöckige Buchhandlung und strich einen Titel nach dem anderen von meiner Wunschliste. Zuallererst „Winterhaus“ von Ben Guterson, weil ich davon schon soviel Gutes gehört hatte. Danach „Batman – Nightwalker“ von Marie Lu“, denn ich mochte bisher alle Bände der DC-Icons-Reihe. Und so weiter. Einige Bücher sind auch ganz spontan in den Beutel gewandert. Etwa „Thabo: Detektiv und Gentleman. Der Nashorn-Fall: Band 1“ von Kirsten Boie, der Tipp eines Mitarbeiters der Kinderbuchabteilung.

Wenn ich mir meine „Beute“ heute so ansehe, ist mir nicht mehr ganz klar, wie das alles in die Tasche passen konnte. Ein bisschen guter Wille von Frau Zirkel war wohl auch dabei. Am Ende hätte man nicht einmal mehr ein Blatt Papier zwischen den vielen Büchern platzieren können.

Ich kann gar nicht in Worte fassen, wieviel Spaß ich in dieser einen Stunde hatte und wie sehr ich mich über diesen Gewinn gefreut habe. Ein wirklich riesengroßes Dankeschön an wld, die Mayersche, Frau Zirkel, das Team der Filiale Bochum, das mir letzten Freitag mit Rat und Tat zur Seite gestanden hat, die Sonne, die passend zu meiner Stimmung endlich mal wieder rauskam und ganz besonders an Aline von wasliestdu.de, die das alles organisiert hat. Was für ein tolles Erlebnis!

Eine Tasche voll mit Buchschätzen

Für welche Schätze ich mich entschieden habe, seht ihr übrigens auf den beigefügten Bildern – einige, wenige Sachbücher sind nicht mit drauf, denn sie wurden direkt von der Familie beschlagnahmt.

Die Graphic Novel „Berenice“ (Rezension folgt) habe ich übrigens schon sehr beeindruckt, aber einigermaßen verstört beendet. Als nächstes werde ich dann wohl „Batman“ lesen. Und danach? Ich weiß es noch nicht – immerhin habe ich jetzt eine eigene kleine Blibliothek im Haus und damit die Qual der Wahl. Obwohl… von Qual kann ehrlich gesagt keine Rede sein. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere