Die Streithörnchen von Rachel Bright, Kinderbuch
Copyright: Magellan

Seht ihr sie auch gerade durch die Wälder flitzen? Die kleinen possierlichen Eichhörnchen – immer auf der Suche nach Nahrung für den Winter. Ich persönlich könnte diesem Schauspiel stundenlang zusehen. In diesem Jahr ist leider wenig Nahrung für ihren Wintervorrat übrig. Denn der Sommer war sehr trocken und die Früchte und Samen fielen alle notreif von den Bäumen. Gerade dann, als die Eichhörnchen noch mit der Aufzucht ihrer Jungen beschäftigt waren. Aus diesem Grund könntet ihr vielleicht in den nächsten Wochen ein paar Tiere beobachten, die sich um die eine oder andere Nuss streiten.

Wenn zwei sich streiten

Das wunderbare Bilderbuch „Die Streithörnchen“ von Rachel Bright und Jim Field beschäftigt sich mit einem ähnlichen Thema. Wie der Titel schon erahnen lässt, gibt es in dieser Geschichte etwas Streit. Eichhörnchen Lenni genießt das ruhige Leben und zieht leichtfüßig und sorglos durch den Herbst. Jedoch ist das übrige Waldvolk mit dem emsigen Sammeln von Samen und Pilzen beschäftig, um sich einen Vorrat für den Winter anzulegen. Lenni, der bisher keinen Gedanken daran verschwendet steht plötzlich vor seinem leeren Vorratsschrank. Nun geht ihm auf, dass er nicht mehr im Hier und Jetzt leben darf, sondern auch an morgen denken muss, um den Winter zu überstehen. Plötzlich entdeckt er einen einzelnen Zapfen – womöglich den letzten dieses Jahres. Diesen Zapfen hat aber auch Eichhörnchen Finn, dem nur noch ein Zapfen für seinen Wintervorrat fehlt, entdeckt.

Die wilde Jagd nach einem Zapfen

Nach diesem ersten Zusammentreffen entbrennt eine wilde Jagd nach einem einzigen Zapfen. Eine Jagd, die aussichtslos erscheint, weil beide Eichhörnchen viele gefährliche Hürden überwinden und überleben müssen. Was während dieses Wettrennens alles geschieht und welche Gefahren Finn und Lenni, auf dramatische Weise überwinden müssen, erfahren wir Leser in dem großartigen Bilderbuch „Die Streithörnchen“. Während die beiden Eichhörnchen sich ordentlich abplagen müssen, haben wir Leser riesigen Spaß beim Betrachten. Denn die Taten der tierischen Helden wurden mit viel Situationskomik verpackt und sorgen für einige Lachkrämpfe. Aber nicht nur das – die Geschichte enthält wertvolle und kindgerecht verpackte Botschaften, die aus dem Geschehen hervortreten und im Gedächtnis bleiben.

Am schönsten finde ich persönlich die großartigen Illustrationen, die jede für sich schon so viel Raffinesse und Witz enthält. Auch wenn sie ganz ohne Text auskommen würden, bin ich froh über die wunderbaren Zeilen und Reime. Sie fügen sich perfekt in die Illustrationen ein und machen aus diesem Bilderbuch einen riesigen Vorlesespaß.

„Die Streithörnchen“ von Rachel Bright und Jim Field ist ein wunderbares Bilderbuch zum Thema Freundschaft und Zusammenhalt und ein riesiger Vorlesespaß für die ganze Familie.

Und vielleicht hat der eine oder andere von euch ein paar Nüsse und Samen für die hungrigen Eichhörnchen übrig? Ich habe schon ein bisschen Futter in Büschen verteilt.

 

WERBUNG
Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung

„Die Streithörnchen“ von Rachel Bright und Jim Field

Originaltitel: The Squirrels who squabbled

Übersetzung: Pia Jüngert

Gebundene Ausgabe: 32 Seiten

Verlag: Magellan

Erscheinungstermin: 17. Juli 2018

ISBN-13: 978-3734820427

Vom Hersteller empfohlenes Alter: 36 Monate – 6 Jahre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere