Der kleine Prinz - Valeria Docampo und Agnès de Lestrade, Bilderbuch
Copyright: Mixtvision

Wenn mir im Alltag nach einer kleinen Auszeit ist, dann habe ich eine gute Möglichkeit gefunden richtig abzuschalten. Ich gehe dann zu meinem Bücherregal und suche gezielt nach Büchern, in die ich buchstäblich abtauchen kann. Es darf aber nicht irgendein Buch sein. Es sollte ein Buch sein, das möglichst viele Sinne anspricht. Wie die Geschichten, die Valeria Docampo illustriert. Diese Künstlerin schafft es jedes Mal auf Neue, mich in wunderschöne Welten zu entführen. Ich werde eins mit ihren kunstvollen Illustrationen, kann meinen Gedanken freien Lauf lassen und bemerke erst am Ende der Geschichte, dass ich alles um mich herum vergessen habe.

Der kleine Prinz

Es ist schon erstaunlich wie Valeria Docampos farbintensive Illustrationen den Betrachter umfangen, denn ich werde jedes Mal von einer sehr besonderen Atmosphäre umgeben. Genauso scheint sie es aber auch mit den Autoren der Geschichten zu machen, für die sie ihre Kunstwerke gestaltet. Sie verschmelzen mit der Geschichte und machen sie zu einem Gesamtkunstwerk. Aus diesem Grund war ich in heller Aufregung, als ich hörte, dass Valeria Docampo und Agnès de Lestrade sich dem immerwährenden Meisterwerk „Der kleine Prinz“ annehmen werden. Diese Geschichte begleitet mich seit Jahrzehnten und es ist immer wieder schön, über das Geschehen zu philosophieren.

Man sieht nur mit dem Herzen gut

Zum Inhalt brauche ich sicher nicht all zu viel sagen, denn den Klassiker über Menschlichkeit, Freundschaft und Vergänglichkeit ist allgegenwärtig. Agnès de Lestrade erzählt sie kindgerecht und wortgewaltig nach – ohne sich zu weit vom Original zu entfernen – und lädt zum Innehalten ein, um Wörter und Sätze noch einmal zu lesen, damit sie ihre ganze Pracht entfalten können. Die Handlung verschmilzt mit den wunderschönen Illustrationen – in abwechselnden und ergänzenden Tönen, mal sanft und mal kräftig – und die Zeit vergeht ein bisschen langsamer.

Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar

„Der kleine Prinz“ von Agnès de Lestrade und Valeria Docampo ist für meinen Geschmack die schönste Ausgabe dieser imposanten Geschichte. Denn hier verschmelzen wortgewaltige und poesievolle Sätze mit wunderschönen und atmosphärischen Kunstwerken, an denen man sich kaum sattsehen kann. Meinem kleinen Sohn erging es ebenso. Auch er verweilte auf vielen Seiten der Geschichte und stellte immer wieder Fragen zur Handlung und den literarischen Figuren.

Alle Sterne über mir lachten leise

Wer sich nach einer kleinen und feinen literarischen Auszeit sehnt, dem sei die Ausgabe „Der kleine Prinz“ von Agnès de Lestrade und Valeria Docampo ans Herz gelegt.

 

WERBUNG

Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung

Der kleine Prinz von Valeria Docampo und Agnès de Lestrade

Gebundene Ausgabe: 56 Seiten

Verlag: mixtvision

Erscheinungstermin: 17. Juli 2019

ISBN-13: 978-3958541412

Vom Hersteller empfohlenes Alter: 36 Monate – 6 Jahre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere