Calypsos Irrfahrt von Cornelia Franz, Kinderbuch
Copyright: Carlsen

Es ist lange her, dass ich ein Buch ohne auch nur eine Pause einzulegen durchgelesen habe. Ehrlich gesagt, kann ich mich überhaupt nicht mehr daran erinnern, bei welchem Buch es mir so erging wie bei „Calypsos Irrfahrt“ von Cornelia Franz. Das Buch, welches mit dem Hamburger Literaturpreis ausgezeichnet wurde, lies mir einfach keine Chance, es beiseitezulegen. Zu wichtig und fesselnd war das Thema dieser Geschichte.

Calypsos Irrfahrt

Calypso ist ein Segelboot, welches vier Wochen das Mittelmeer durchsegelt. Für diesen Segeltörn beherbergt es eine kleine Familie und ihren Hund. Was für die Eltern als entspannenter und für ihren Sohn Oskar etwas langweiliger Urlaub beginnt, endet in einer Odyssee. Eines Tages entdecken sie im Meer einen Rettungsring und ziehen ihn samt zwei erschöpften Kindern aus dem Wasser. Die Geschwister Nala und Moh sind von einem Flüchtlingsboot gefallen und wurden von Schleppern ihrem Schicksal überlassen.

Ein schicksalshafter Urlaub

Nach den ersten gelesenen Seiten, auf denen man sich als Leser an die Flaute des Meeres hat, beginnt der Schwerpunkt der Handlung. Die Eltern versuchen die geretteten Kinder an Land zu bringen, damit sie dort aufgenommen und versorgt werden können. Die Flucht hat den Geschwistern einiges abverlangt. Seite um Seite erfährt man ein wenig mehr über ihre Erlebnisse während der Flucht. Jedoch ist die Freude über die Ankunft der Flüchtlingskinder zu Lande nur sehr verhalten – gar aggressiv. Niemand möchte die Kinder aufnehmen und so segelt die Calypso von Hafen zu Hafen – von Land zu Land.

Was in diesem Buch fiktiv von Cornelia Franz niedergeschrieben wurde, passiert täglich auf dem Mittelmeer und an anderen Orten. Menschen, die vor Krieg und Gewalt in eine vermeidlich hoffnungsvolle Zukunft fliehen, scheitern an der offenen See oder an den Menschen, die ihnen keinen Unterschlupf gewähren.

Cornelia Franz hat die Geschichte für eine jüngere Leserschaft geschrieben. Mit klaren Worten beschreibt sie aus sich abwechselnden Perspektiven der Kinder eine oft dramatische Handlung. Jedoch wird diese nie zu bedrückend. Die Autorin dosiert die tragischen Ereignisse mit Bedacht, sodass viel Spielraum für eigene Interpretationen bleibt und man nach dem Lesen nicht tief traumatisiert das Buch zuschlägt.

Auch wenn wir in Deutschland dank der verhaltenen Berichterstattung nur sehr wenig davon mitbekommen, verlieren täglich viele Menschen ihr Leben auf der Flucht. Umso wichtiger ist, dass es Bücher wie „Calypsos Irrfahrt“ gibt, die uns mahnen, nicht wegzusehen und dagegen aufzubegehren. Deshalb wünsche ich „Calypsos Irrfahrt“ noch viele junge und auch ältere Leser, weil diese bewegende Geschichte und ihre Message einfach zu wichtig sind.

 

WERBUNG

Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung

Calypsos Irrfahrt von Cornelia Franz

Gebundene Ausgabe : 144 Seiten

Herausgeber : Carlsen

Erscheinungstermin : 25. Februar 2021

ISBN-13 : 978-3551555199

Lesealter : 10 – 12 Jahre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.