"Ich lass`mir doch von einer Zahl nicht sagen, wie alt ich bin!" von Dorthe Landschulz, Cartoon
Copyright: Lappan

Habt ihr eigentlich ein Problem mit dem Älterwerden? Auch wenn ich in diesem Jahr zum 4. Mal nulle, jagen mir Zahlen keinen Schrecken ein. Vielmehr sind es die kleinen Wehwehchen, die sich nach und nach anschleichen. Ich rede dabei nicht von den Fältchen oder den ersten grauen Haaren, die sich fast unbemerkt, aber unerbittlich vermehren. Nein vielmehr sind es die körperlichen Veränderungen, die mir verdeutlichen, dass ich mich von meiner Jugend entferne, und zwar stetig. Jedoch kämpfe ich nicht, wie viele andere gegen diese Erscheinungen und trage meine Fältchen mit Würde. In meinem Kopf sieht es jedoch etwas anders aus und mir kommt es vor, als wäre es gestern gewesen, dass ich unbeschwert und mit jugendlicher Leichtigkeit die Nächte durchgetanzt hätte. Auch wenn ich mich irgendwie jünger in Erinnerung habe, mein Körper mir jedoch des Öfteren demonstriert, dass ich keine 20 mehr bin, möchte ich mich nicht in trüben Gedanken über mein Alter wälzen. Vielmehr mehr möchte ich gelassen mit diesem Thema umgehen.

Passend zu diesem Thema habe ich ein besonderes Buch gefunden: „Ich lass` mir doch von einer Zahl nicht sagen, wie alt ich bin!“ von Dorthe Landschulz. Besonders ist dieses Buch, weil es mit einer großen Portion Humor – frech und ungeniert – an das Thema Älterwerden herangeht. Und, weil es völlig untypisch ist, dass mich ein Cartoonbuch anspricht.

„Gegen morgendliche Zerknittertheit hilft heißes Duschen. Dann beschlägt der Badezimmerspiegel.“ Seite 12

Dorthe Landschulz versammelt in „Ich lass` mir doch von einer Zahl nicht sagen, wie alt ich bin!“ Cartoons und Sprüche, die zeigen, dass man seine körperlichen Veränderungen einfach mit Humor nehmen sollte. Man kann es ganz ohne Trübsal einfach unbeschwerter durchleben und das Leben mit all seinen Facetten genießen. Auf insgesamt 96 Seiten tobt sich die Cartoonistin völlig ungeniert in ihren Illustrationen und den dazu passenden spitzzüngigen Texten aus. Dorthe Landschulz vernachlässigt dabei keinerlei Lebenslage oder Gesellschaftsschicht.

„Ich lass` mir doch von einer Zahl nicht sagen, wie alt ich bin!“ von Dorthe Landschulz konnte mich von der ersten bis zur letzten Seite begeistern und lässt mich etwas gelassener auf meinen 40. Geburtstag blicken.

WERBUNG
Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung
 

Gebundene Ausgabe: 96 Seiten
Verlag: Lappan

Erscheinungstermin: 21. März 2018
ISBN-13: 978-3830334927
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.