"Mein Freund Button" von Sabine Zett und Ross Antony, Kinderbuch
Copyright: cbj

Sie sind füreinander bestimmt: der Junge Ron und das Kuscheltier
namens Button. Nur ahnen sie beide noch nichts davon. Als Button sich auf den
Weg aus dem Kuscheltierland macht, um ein Kind zu suchen, das ihn in sein Herz
schließt, ist er sehr skeptisch. Wie um Himmels willen soll er dieses Kind nur
finden? Doch seine Sehnsucht nach Freundschaft und Geborgenheit treibt ihn
voran und lässt ihn einige Abenteuer überstehen. Bis der kleine Koalabär Button
Ron trifft, einen Jungen, bei dem er sofort spürt, dass er angekommen ist.
Beide sind sich sicher, dass ihre Freundschaft etwas ganz Besonderes ist.

Man nehme eine gute Idee für ein Kinderbuch, suche sich dann
einen passenden Illustrator und – da dies im Moment so gut läuft -, suche man
sich ebenfalls eine sympathische, schillernde Persönlichkeit, die singen kann
und sich gerne im Rampenlicht präsentiert. Dieses Konzept scheint im Moment
aufzugehen und sich bestens zu verkaufen, denn „Mein Freund Button“ von Sabine
Zett und Ross Antony ist bereits das zweite Kinderbuch, welches durch diesen
Stil geprägt wurde. Ziemlich schlau, wenn man mich fragt, denn durch die
zusätzliche Aufmerksamkeit der Medien, ist die Geschichte noch präsenter. Hinzu
kommt eine zusätzliche Einnahmequelle durch den Verkauf der Musik zum Buch.
Also, alles richtig gemacht! Oder vielleicht doch nicht?

Nachdem ich mit meinem Sohn schon zahlreiche Kinderbücher
entdecken durfte, gab es bei dieser Geschichte eine Premiere, denn bei diesem
Buch waren wir nicht einer Meinung. Während mein Kind hellauf begeistert von
den Illustrationen und der Geschichte war und mich immer und immer wieder zum
Vorlesen aufforderte, habe ich schnell die Begeisterung für dieses Buch
verloren. Das hatte viele Gründe.
Zum
einen waren es die knallig bunten Farben und die zuckrig süßen Illustrationen
von Sabine Kraushaar, die mir buchstäblich einen Zuckerschock verursachten.
Mein Sohn findet sich nach wie vor großartig.
Die
Handlung ist genauso zuckersüß, wie die Illustrationen. Sie vermittelt eine
wertvolle Botschaft und verläuft ohne große Komplikationen, was meiner Meinung
nach absolut angemessen für ein Kinderbuch der empfohlenen Altersklasse ist.
Als
ein weiteres Manko habe ich die Figur Ron empfunden, weil sie ein Ebenbild des
Sängers Ross Antony ist. Versteht mich nicht falsch, ich mag diesen quirligen Promi,
jedoch hätte ich mir eine etwas neutralere Figur gewünscht. Meinen Sohn stört
es nicht, weil er Ross Antony nicht kennt.
Mein
Hauptkritikpunkt ist jedoch die Musik zum Buch. An sich ist es eine wunderbare
Idee, die Geschichte musikalisch zu untermalen, welche besonders die Kinder
ansprechen dürfte. Dieses Buch wird von einem Song ergänzt, welcher mit Text
und Noten grafisch abgebildet ist. Nicht jeder kann Noten lesen. Für diejenigen
gibt es einen Buchtrailer mit dem Freundschaftssong auf der eigens für „Mein Freund Button“ kreierten Homepage. Aber eben nur diesen einen. Hat das Kind erst
einmal begeistert die Hüften zu diesem Freundschaftslied geschwungen, steht ihm
der Sinn nach mehr. So war es auch bei uns. Jedoch muss man für die restlichen
Titel, die zu dieser Geschichte gehören, zusätzlich die CD kaufen. Da ist viel Gejammer
vorprogrammiert und ich würde es besser finden, wenn man die CD gleich mit dem
Buch erhält.
Ein absolut überzeugender
Punkt war für mich die Verarbeitung des Materials, denn die Seiten sind äußerst
strapazierfähig.

Es fällt mir sehr schwer „Mein Freund Button“ von Sabine
Zett und Ross Antony zu bewerten, denn dieses Buch lässt unseren Haushalt
zwiegespalten zurück. Fakt ist, dass dieses Buch bei der empfohlenen Altersklasse
bestens ankommt und das Buch immer wieder seinen Weg in die begeisterten
Kinderhände findet. Da ist es dann auch egal, dass Mama diese Begeisterung
nicht teilt.

Mein Freund Button von Sabine Zett und Ross Antony 
Gebundene Ausgabe: 32 Seiten 
Verlag: cbj 
Erscheinungstermin: 17. Oktober 2016 
ISBN: 978-3570173367 
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 3 Jahren

2 Replies to “[Rezension] „Mein Freund Button“ von Sabine Zett und Ross Antony

  1. Hey, ich habe gerade deinen Blog entdeckt, und finde ihn echt schön! ich bin gleich mal Leserin geworden 🙂 ich würde mich wirklich sehr freuen wenn du auch mal bei mir vorbeischauen würdest 🙂 Liebste Grüße, Aileen. meinlebenvollerbuecher.blogspot.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.