Jim ist mies drauf - Suzanne und Max Lang, Kinderbuch
Copyright: Loewe Verlag

Es gibt Tage, da kann man machen, was man will – die Laune bleibt schlecht. Meistens weiß man noch nicht einmal, warum sie so schlecht geworden ist. Das Gras ist einfach zu grün, der Himmel zu blau und selbst die Süßigkeiten schmecken zu süß. Und nichts, aber auch gar nichts, kann diese Stimmungslage verändern. Nicht einmal die besten Freunde, die sich mit ihren Aufmunterungsversuchen fast ein Bein ausreißen, haben Erfolg damit.

Jim ist mies drauf!

Jim Panse ergeht es ähnlich, als er eines Morgens erwacht und sofort bemerkt, dass irgendetwas nicht stimmt. Er kann sich seine merkwürdige Laune nicht erklären. Jims Freunde kommen nach und nach mit gut gemeinten Ratschlägen wie „Mach einen Spaziergang“ oder „Wälz dich mit uns im Sand“. Doch egal, was es auch ist – Jim ist nicht danach zumute und bestreitet gar schlechte Laune zu haben.

Wenn man Kinder hat, darf man sich des Öfteren an Gefühlsausbrüchen seines Nachwuchses erfreuen. Häufig kommen diese Gemütsschwankungen aus dem Nichts und das eigene Kind macht es einem oft sehr schwer, angemessen darauf zu reagieren. Zu meinem großen Glück besitzen wir Bücher wie „Jim ist mies drauf“ von Suzanne und Max Lang, die es mir ein wenig leichter machen, Gefühlsausbrüche mit meinem Sohn auf kindgerechte Weise zu thematisieren.

Heute ist ein wunderschöner Tag, um schlechte Laune zu haben.

Suzanne und Max Lang berichten in ihrem Kinderbuch mithilfe von sehr unterhaltsamen, tierisch guten Protagonisten über unsere schwankende Gefühlswelt. Diese beschreiben in jeder Szene, woran sie erkennen, dass Jim schlechte Laune hat. Jim versucht einige Ratschläge zu beherzigen. Und dennoch fühlt es sich einfach nicht richtig an. Suzanne und Max Lang machen dem Leser so auf sehr humorvolle Weise deutlich, dass es okay ist, einfach mal schlechte Laune zu haben. Am besten erträgt man das mit einem guten Freund an seiner Seite, der das auch verstehen kann.

Nicht nur die Handlung und die Botschaft von dem Bilderbuch „Jim ist mies drauf“ ist gelungen. Sondern auch die Gesamtgestaltung. Die Illustrationen wirken farbenfroh, manchmal urkomisch und überaus lebendig und spiegeln sehr deutlich die Gefühle der divergenten Charaktere. Der Text fügt sich dynamisch in die verschiedenen Szenen ein und führt den Leser von Szene zu Szene.

Das Bilderbuch „Jim ist mies drauf“ von Suzanne und Max Lang, bietet eine wunderbare Möglichkeit, mit Kindern die oft schwierige Gefühlswelt auf humorvolle Weise zu thematisieren.

 

WERBUNG

Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung

 

Jim ist mies drauf von Suzanne und Max Lang

Gebundene Ausgabe: 32 Seiten

Verlag: Loewe Verlag

Erscheinungstermin: 15. Januar 2020

ISBN-13: 978-3743206694

Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 4 Jahren

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.