Die Schneiderin des Nebels
Copyright: Mixtvision

Valeria Docampo ist eine Künstlerin, die mich mit ihren außergewöhnlichen Illustrationen schon in viele wunderschöne Welten entführt hat. Egal, mit wem sie zusammenarbeitet – Valeria Docampo schafft es jedes Mal auf Neue, mich zu faszinieren. Denn ihre Illustrationen sind für mich immer wie ein kleiner Urlaub. Ich kann darin versinken und meinen Gedanken freien Lauf lassen.Beim Betrachten ihrer stimmigen Kunstwerke gerate ich ins Träumen. Fast so, als würde ich mit den Bildern und der Geschichte verschmelzen. Aus diesem Grund schlägt mein Herz immer wieder höher, wenn ein neues Gesamtkunstwerk von Valeria Docampo erscheint.

Die Schneiderin des Nebels

In diesem Herbst bescherten die Illustratorin und der Mixtvision Verlag uns Bilderbuchliebhaber wieder einen besonderen Genuss in Buchform: „Die Schneiderin des Nebels“ von Agnès de Lestrade und Valeria Docampo ist jedoch mit keinem anderen Werk zu vergleichen.

„Auch wenn du mich nicht siehst, bin ich da.“

Selbst wenn man den gesamten Nebel der Welt einfängt, reicht dieser nicht aus, um unliebsame Empfindungen und Dinge darunter zu verstecken.Irgendwann löst sich der Nebel einfach auf und die Gefühle kommen mit derselben Intensität wieder zurück. Das weiß auch Rosa, die literarische Hauptfigur aus „Die Schneiderin des Nebels“. Sie hat die besondere Begabung Stoffe aus Nebel zuspinnen und viele Menschen aus ihrem Land bestellen Kleidung und Tücher bei ihr. Langweilig wird es Rosa beim Fertigen der Stoffe nicht, weil sie sich nach einer gewissen Zeit wieder auflösen. Doch ihre Arbeit lenkt sie von ihrem eigenen Kummer ab. Bis eines Tages ein Brief von ihrem Vater erhält.

Gefühle verborgen hinter einem dicken Schleider aus Nebel

Rosas Geschichte ist sehr atmosphärisch und rüttelt im Inneren der Betrachter etwas wach. Während des Lesens habe ich bemerkt, wie oft ich meine Gefühle hinter einem dicken Schleier aus Nebel verstecke. Doch nie gelingt es mir, sie wahrhaftig zu verdrängen. Vielmehr verschleiert dieser Nebel meine Sicht auf die wichtigen Dinge im Leben.

Das Besondere an diesem Bilderbuch ist die Gesamtgestaltung. Nicht nur der Buchdeckel fühlt sich seidig zart an. Passend zur bewegenden Handlung sind einige Seiten so transparent wie der Nebel gestaltet worden. Diese nebelhaften Seiten verschmelzen bei jedem Umblättern mit der Schrift und den farbigen Illustrationen.

„Die Schneiderin des Nebels“ von Agnès de Lestrade und Valeria Docampo ist eine bewegende und tiefgründige Geschichte, die den Leser zu Beginn wie ein sanfter Nebel umfängt, um ihm am Ende in warme Sonnenstrahlen zu entlassen.

 

WERBUNG

Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung

„Die Schneiderin des Nebels“ von Agnès de Lestrade und Valeria Docampo

Übersetzung: Anna Taube

Gebundene Ausgabe: 48 Seiten

Verlag: mixtvision

Erscheinungstermin: 8. Oktober 2018

ISBN-13: 978-3958541306

Vom Hersteller empfohlenes Alter: 4 – 6 Jahre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere