[Rezension] „Das Leben in meinem Sinn“ von Susanna Ernst

„Sehnsucht hat mich tief erfasst, zu spielen
auf Tasten geliebte Sonaten. Doch ist es eine bittere Last, ewig und einsam auf
mein Leben zu warten…“
  Seite 242

Inhalt: Scheinbar zufällig kreuzen sich die Lebenswege
des schüchternen Schauspielers Ben Todd und seiner weitaus bekannteren Kollegin
Sarah Pace beim Dreh zu einer neuen Fantasy-Serie.
Während die beiden gemeinsam durch alle Phasen von der
Produktion bis zur erfolgreichen Vermarktung ihrer Fernseh-Show gehen, verliebt
sich Ben Hals über Kopf in Sarah. Heimlich und hoffnungslos, denn sie ist
vermeintlich glücklich mit dem Vater ihrer Tochter verlobt.
Da viele Dinge im Leben allerdings nicht so zufällig
geschehen, wie sie auf den ersten Blick erscheinen, eröffnen sich Ben und Sarah
bald schon ungeahnte Wege. Ganz in ihrem Sinn… 
oder etwa nicht?

Vor einiger Zeit habe ich mein erstes Ebook gelesen und
war hellauf begeistert. Nicht von dem Ebook als solches, sondern von einer
unglaublich schönen und bewegenden Geschichte. Es hieß: „Deine Seele in mir“
von Susanna Ernst. Ich habe mich sehr gefreut, als ich jetzt das Glück hatte,
ihr neues Ebook „Das Leben in meinem Sinn“ für eine Leserunde mit Autorin zu
gewinnen. Gestern Nacht habe ich es beendet und schwebe immer noch. Was für ein
Buch!
Susanna Ernst hat einen wunderschönen Schreibstil. Er
ließ mich dieses Buch erleben… ja fast wie einen Film in meinem Geiste vorbei
ziehen. Ich habe geliebt, gelitten und wurde sogar wütend. Die Autorin bringt
dem Leser die Charaktere so nah und macht deren Gefühle perfekt
nachvollziehbar. Sie wirken echt, lebendig und nie flach oder lieblos. Außerdem
ist diese zum Teil dramatische Liebesgeschichte 
wie aus dem Leben gegriffen und das trotz der Hollywood’schen Kulisse.
Ich möchte nur einen Protagonisten kurz vorstellen, ohne zu
viel zu verraten: Ben… ooohhh Ben. Ben ist ein absoluter Traummann. Ein von
Schicksalsschlägen traumatisierter Schauspieler und Lebenskünstler, der sich
wohl in jedes weibliche Leserherz bohrt. Ben rührte mich zu Tränen, denn er hat
so viel Liebe in sich… aber auch Trauer, die er nicht verarbeitet hat, und die
ihn jetzt quält. Er ist feinfühlig, sanft und kultiviert.
Susanna Ernst hat nicht nur ihn vielseitig gestaltet. In
ihrem Roman tummeln sich viele interessante und liebenswerte Charaktere.
Man muss kein Romantiker durch und durch sein, um dieses
Buch genießen zu können. Es ist kein schleimiger und kitschiger Schmachtfetzen.
Die Geschichte bewegt und hat Tiefe, die viele romantische Romane vermissen
lassen. Wer auf kitschige Liebesschmöker steht, ist hier falsch bedient. Denn
die Geschichten von Susann Ernst sind besondere Geschichten.
Dieses Buch ist absolut empfehlenswert und ich hoffe,
dass es noch viele schöne und bewegende Geschichten von Susanna Ernst geben
wird.
Say
goodbye to Mr. Sparks and hello to Susanna Ernst!
Das Leben in meinem Sinn von Susanna Ernst
Format: Kindle Edition 
Dateigröße: 709 KB 
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 291 Seiten 
Verlag: Knaur eBook/ Neobooks
Erscheinungsdatum: 2. Mai 2012 
ASIN: B007TZ92YO

One Reply to “[Rezension] „Das Leben in meinem Sinn“ von Susanna Ernst”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.