Copyright: ONE

Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr schon alles für Weihnachten besorgt? Sind alle Geschenke verpackt? Oder seid ihr noch auf der Suche nach der einen oder anderen Kleinigkeit? Vielleicht sogar nach einem guten Buch? Dann aufgepasst! Hier kommt mein ultimativer Last-Minute-Tipp. Wer gerne spannende Jugendkrimis liest, der sollte – nein, der darf – „A Good Girl’s Guide to Murder“ von Holly Jackson auf gar keinen Fall unbeachtet lassen.

Einmal Gedächtnislöschen bitte!

Was hatte ich für eine tolle Zeit mit diesem Buch! Das ganze Wochenende hing ich in der Geschichte fest, konnte mich kaum lösen, habe jede Unterbrechung verflucht und – auch, wenn das jetzt ziemlich pathetisch klingt – würde mir jemand anbieten, die letzten 48 Stunden aus meinem Gedächtnis zu löschen, wäre ich versucht einzuschlagen. Nur, damit ich alles noch einmal lesen könnte, noch einmal mitfiebern, nochmal rätseln. Soviel Spaß hatte ich.

Copyright: ONE

Und darum geht’s: Vor fünf Jahren wurde die Schülerin Andie Bell ermordet. Von ihrem Freund Sal Singh, der kurz darauf Selbstmord begangen hat. Jedenfalls ist es das, was die Polizei und die ganze Stadt glaubt. Pippa Fitz-Amobi (kurz Pip) glaubt das aber nicht! Für ein Schulprojekt rollt sie den Fall wieder auf, nimmt Kontakt zu Sals Bruder Ravi auf und geht gemeinsam mit ihm allen Spuren noch einmal nach.

Pippa – neue Lieblingsheldin

Schon nach der Leseprobe war ich mir relativ sicher, dass dieses Buch kein Reinfall ist. Wie grandios es mich dann tatsächlich unterhalten hat, damit hatte ich nicht gerechnet. Endlich mal wieder ein Krimi, der sich komplett auf die Aufklärung eines Rätsels konzentriert. Es gibt keine nervige Lovestory, keine problembehafteten Nebenfiguren. Bis auf kleine Ausschmückungen von Pips Familienleben und Freundeskreis gab es quasi keine Ablenkung, kein Gespräch, kein Ereignis, das nicht irgendwie mit der Lösung des Mordfalles zu tun hatte.

Copyright: ONE

Pip hat mir wahnsinnig gut gefallen. Sie ist eine clevere, schlagfertige Protagonistin, die Dinge immer wieder hinterfragt und mich ständig mit ihren Ideen überrascht hat. Bei ihren Ermittlungen greift sie auf Social Media und jede Menge technischer Möglichkeiten zurück. Die Autorin spielt mit sovielen Dingen, die in der Lebenswirklichkeit von Jugendlichen vorkommen – man merkt, wieviel Liebe in der Geschichte steckt, um alles echt und natürlich wirken zu lassen.

Murder mystery – Viele Verdächtige, viele Spuren

Stilistisch ist das Buch abwechslungsreich. Holly Jackson baut teilweise Befragungsprotokolle ein, Notizen und Pippas Zusammenfassungen ihrer Recherchen. Und auch wenn es sich „nur“ um einen Krimi handelt, ist die Handlung keineswegs oberflächlich, sondern wendet sich gegen Vorurteile und Vorverurteilungen. Denn die Menschen in Pippas Stadt wollen nur allzu gerne glauben, dass Sal, Andies indischer Freund, der Täter ist und sie behandeln seine Familie nach dem Mord wie Aussetzige. Das führt zu einigen wirklich herzzerreißenden Szenen.

Der Aufbau folgt dem Schema des klassischen Ermittlungskrimis. Im Agatha-Christie-Stil werden Charaktere vorgestellt, die auf unterschiedliche Weise miteinander verbunden sind. Pippa befragt jeden Einzelnen, observiert, recherchiert, sammelt Puzzleteil um Puzzleteil bis auch das letzte Stück an seinen Platz fällt.

Im Finale – und das ist meine einzige Kritik – macht die Geschichte dann einen Schlenker zuviel. Auf ein bestimmte Sache hätte die Autorin der Glaubwürdigkeit halber lieber verzichten sollen. Mit allem anderen bin ich vollkommen einverstanden. Außer damit, dass das Buch irgendwann zu Ende war. Ich hätte noch ewig weiterlesen können!

Fazit: Ein Jugendbuchschmöker der allerbesten Sorte! Kreativität, Spannung, Abwechslungsreichtum? Check! Ich möchte unbedingt mehr von Pippa lesen und habe mich mega gefreut, als ich gesehen habe, dass auf Englisch schon bald ein neuer Pippa-Band erscheint.

 

WERBUNG

Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung

A Good Girl’s Guide to Murder von Holly Jackson
Übersetzung: Sabine Schilasky
Hardcover: 480 Seiten
Verlag: ONE
Erschienen: 20. Dezember 2019
ISBN: 978-3846600870
Altersempfehlung: 14 – 17 Jahre

2 Replies to “[Rezension] „A Good Girl’s Guide to Murder“ von Holly Jackson

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.