Gestern war der schönste Tag der ganzen letzten Woche. Alles war perfekt!
Ich hatte einen angenehmen Frühdienst ohne besondere Notfälle und im Briefkasten lag ein Buch, auf das ich mich schon lange gefreut habe.
Aber das waren nicht die Gründe, warum mein Tag perfekt war, sondern ein ganz besonderer Termin im Carlsen – Verlag. Ich durfte live dabei sein, wenn Kai Meyer das erste Mal vor Publikum aus seinem neuen Buch „Phantasmen“ vorliest.

Um euch ein bisschen auf das Buch einzustimmen, kommt hier erst einmal der Klappentext (und er verrät wirklich nicht viel):

Inhalt: Eines Tages tauchten sie aus dem Nichts auf – die Geister der Toten.
Millionen auf der ganzen Welt, und stündlich werden es mehr. Sie stehen
da, bewegungslos, leuchtend, ungefährlich.


An der Absturzstelle eines Flugzeugs, mitten in Europas einziger Wüste,
warten zwei junge Frauen auf die Geister ihrer verunglückten Eltern.
Rain hofft, die Begegnung wird ihrer jüngeren Schwester Emma helfen,
Abschied zu nehmen. Auch Tyler, ein schweigsamer Norweger, ist auf
seinem Motorrad nach Spanien gekommen, um ein letztes Mal seine große
Liebe Flavie zu sehen.
Dann erscheinen die Geister.
Doch diesmal lächeln sie.
Und es ist ein böses Lächeln.

Nachdem ich also schon den ganzen Tag dieser Lesung entgegenfieberte, machte ich mich auf den Weg nach Hamburg – entgegen aller Erwartungen ohne großes Verkehrschaos. Ich war sehr aufgeregt, weil ich auch zum ersten mal Verlagsluft schnuppern würde.

Pünktlich um 19:45 Uhr betrat ich dann das Foyer vom Carlsen – Verlag. Nach einem sehr netten Empfang wurden wir durch ein paar Räume und auf einer Wendeltreppe ins Dachgeschoss geführt. Mein Freund musste mich immer wieder am Ärmel ziehen und auf den richtigen Weg bringen…ich kann doch nichts für meine Neugierde! Ich war in einem Verlag/Paradies! Hier geschehen wunderbare Dinge und ich möchte ein Teil davon sein…gut ich schweife gerade ab.

Nachdem wir dann die ersten Hindernisse (Bücher) überwunden hatten, durften wir uns, in einem sehr schönen Raum unter dem Dach, bei einem leckeren Getränk entspannen und auf Kai Meyer warten. Und auch Kai Meyer war pünktlich und las, nach einer kurzen Einleitung, die ersten Seiten aus „Phantasmen“. Diese Lesung wurde live im Internet übertragen und so lauschten nicht nur ca. 50 Menschen in diesem Raum, sondern noch viele mehr vor den Bildschirmen im trauten Heim. Man konnte gar nicht anders als Kai Meyers Geschichte in sich aufzusaugen. Die Idee zum Buch klingt sehr spannend und die Charaktere wirken wieder sehr interessant und besonders. Obwohl Kai Meyer sehr viel las, hatte ich das Gefühl ich könnte noch Stunden so verweilen und ihm zuhören. Aber leider hat so eine Lesung ja auch ein Ende, und nachdem viele Teilnehmer ihre Fragen an den Autor gestellt hatten, die Kai Meyer mit einer Engelsgeduld beantwortet hat, war für die Zuschauer des Livestreams Zeit sich zu verabschieden. Doch wir Glückpilze in Hamburg konnten Kai Meyer noch ein wenig belagern, plauschen, Fotos machen und uns unsere Bücher signieren lassen. Leichtfüßig und glücklich mussten auch wir dann etwas später gehen…berauscht von einem schönen Gebäude, in dem viele Schätze lagern, einer gut organisierten und wundervollen Lesung und einem fantastischen Autor, der mit seinem neuen Buch wieder viele Leser beeindrucken und verzaubern wird.

Ich möchte mich recht herzlich beim Carlsen – Team und Kai Meyer für diesen wunderschönen Abend bedanken!

 

16 Replies to “Lesung „Phantasmen“ von Kai Meyer im Carlsen Verlag

  1. Ein toller Bericht 🙂 Da werd ich gleich ein wenig neidisch :-p Ich wär wahrscheinlich auch vom Weg abgekommen, vor lauter schauen 😉 Bei mir sind leider keine so tollen Lesungen. Das Buch hab ich auch schon auf der Wunschliste und werd es mir wohl in Leipzig mitnehmen.

    Liebe Grüße
    Moni

  2. Hallo Kathrine,
    ich bin über einen Twitter RT vom Carlsen Verlag auf deinen Erlebnisbericht aufmerksam geworden. Als großer Kai Meyer Fan habe ich deine Erlebnisse in mich aufgesaugt. Toll geschrieben und was für ein aufregender Tag für dich. Nicht nur Kai zu treffen, sondern auch noch IM Carlsen Verlag. Das ist schon ein einmalig schönes Ereignis. Wahnsinn!! 😀
    Ich habe via Livestream zugeschaut und war sehr begeistert von der Organisation.

    Liebe Grüße
    Sandy

    1. Du sagst es! Es war total aufregend 🙂 und sehr gut organisiert. Es wird hoffentlich nicht mein letzter Besuch dort gewesen sein. Vielleicht organisiert der Carlsen Verlag ja mal wieder etwas ?
      Vielen Dank für deinen Kommentar und ich glaube, wir treffen uns auch auf der Lesung in Leipzig (Bettina Belitz)
      LG

    2. Bei Carlsen mal Verlagsluft zu schnuppern, wäre wirklich ein Träumchen. Da würde ich selbst die weite Anreise in Kauf nehmen. 🙂
      Oh, du hast auch gewonnen! Ja, dann sehen wir uns definitiv auf der Buchmesse. 😀

      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere