Habt ihr euch schon ins Kostüm geschmissen, um auf Halloweentour zu gehen? Wir machen uns in diesem Jahr das erste Mal mit unserem Sohn auf die Jagd nach Süßem. Doch bevor wir losziehen, gibt es noch einen letzten gespenstischen Buchtipp von uns. Nachdem euch Lex und Krink schon das Fürchten gelehrt haben, gibt es dieses Mal es etwas für die kleineren Leser.

Zippelfix! Immer diese Awachsanan …

Nein, ich bin nicht verwirrt – nur gespenstifiziert! Meine letzte Lektüre, die ich passend zur spukigen Jahreszeit gelesen habe, hat mich restlos begeistert und auf Halloween eingestimmt. Aber nicht nur das. „Zippel, das wirklich wahre Schlossgespenst“ von Alex Rühle hat mir auch ein bisschen Ärger mit meinem Nachwuchs beschert. Denn mir hat diese geisterhafte Geschichte so viel Spaß bereitet, dass ich sie ohne meinen Sohn heimlich weitergelesen habe. Dieser fand das gar nicht komisch – auch ihm ist Zippel beim Lesen sehr ans Herz gewachsen. Aber erst einmal von vorn:

Wer ist Zippel?

Zippel, das wirklich wahre Schlossgespenst von Alex Rühle und Axel Scheffler, Kinderbuch
Copyright: DTV

Zippel, der literarische Held dieser Geschichte, ist ein kleines Schlossgespenst. Allerdings keines der Sorte, die in alten Gemäuern rum spukt und mit Ketten rasselt. Zippel wohnt in einem alten Türschloss in der Wohnung von Paul. Eines Tages entdeckt Paul das kleine Schlossgespenst und freundet sich mit ihm an, denn Zippel ist alles andere als unheimlich. Obgleich er, wenn es um seinen Freund Paul geht, keinen Spaß versteht. Die beiden halten zusammen wie Kind und Gespenst. Und Gefahren lauern überall – auch in den eigenen vier Wänden.

Zusammen erleben die beiden literarischen Hauptfiguren einige gespenstische, aber auch sehr menschliche Abenteuer, die vor allem sehr humorvoll, unterhaltsam und lehrreich sind. Denn in die Handlung sind viele bedeutsame Themen eingearbeitet, die wichtige Botschaften enthalten.

An dem Tag als Paul das kleine Schlossgespenst kennenlernt, wird sein Leben ganz schön auf den Kopf gestellt. Jedoch auf positive Weise. Zippel entwickelt sich zu einem sehr guten Freund, der ihm zur Seite steht und sein Selbstbewusstsein stärkt. Wie dieses kleine Wunder vollbringt, solltet ihr selbst nachlesen. Am besten zusammen mit eurem Nachwuchs. Damit es keinen Ärger gibt …

Zippel, das wirklich wahre Schlossgespenst von Alex Rühle und Axel Scheffler, Kinderbuch
Copyright: DTV

Mein Sohn ist während des Lesens buchstäblich zu einem Zippel-Fan geworden (genau wie ich). Er liebt das kleine, quirlig lustige Gespenst und seine Art Wörter zu verdrehen. Zippel ist ein sehr liebenswertes und freundliches Geschöpf, von dem man sich wünscht, es möge ins eigene Türschloss einziehen.

Erwähnen sollte man noch die großartigen Illustrationen von Axel Scheffler (wir lieben Axel Schefflers Illustrationen!), die viele Seiten zieren. Diese runden das Leseglück auf eine ganz besonders gespenstische Weise ab.

„Zippel, das wirklich wahre Schlossgespenst“ von Alex Rühle und Axel Scheffler ist ein sehr humorvolles und liebenswertes Kinderbuch, das für viele gemütliche Vorlesestunden sorgt. Es passt perfekt in die herbstliche Jahreszeit und sollte bei schummrigem Kerzenlicht gelesen werden.

 

WERBUNG
Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung

Zippel, das wirklich wahre Schlossgespenst von Alex Rühle und Axel Scheffler

Gebundene Ausgabe: 144 Seiten

Verlag: dtv Verlagsgesellschaft

Erscheinungstermin: 31. August 2018

ISBN-13: 978-3423762342

Vom Hersteller empfohlenes Alter: 6 – 9 Jahre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere