"Nulli und Priesemut sind krank" von Matthias Sodtke und Helmut Kollars, Kinderbuch
Copyright: Lappan

Nulli und Priesemut. Frosch und Hase – so verschieden wie
Feuer und Wasser und trotzdem sind sie die dicksten Freunde. Mein Sohn liebt
diese beiden Figuren und hat sogar sein Lieblingskuscheltier kurzerhand Nulli
getauft. Ich kann seine Leidenschaft für diese beiden liebenswerten Kreaturen sehr
gut nachvollziehen. Zu unserem großen Glück sind wir vor kurzen darauf
aufmerksam geworden, dass es Nulli und Priesemut nicht nur in der Sendung mit
der Maus, sondern auch in der Welt der Bücher gibt. Mit „Nulli und Priesemut
sind krank“
ist nun die neueste Geschichte aus der Feder von Matthias Sodtke
bei uns eingezogen.

Das Bilderbuch, welches für Kinder ab 3 Jahren empfohlen
wird, beginnt mit einer für die Freunde typischen Szene: Nulli und Priesemut
sitzen am Küchentisch und essen ihre Lieblingsspeisen. Während Priesemut noch
seine dicken Brummer salzt, beißt Nulli schon genüsslich von seinem Möhrenbrot
ab – und prompt verschluckt er sich an einem Stück. So heftig, dass er keine
Luft mehr bekommt. Zum Glück hat Priesemut kürzlich einen Erste-Hilfe-Kurs
belegt und weiß, was zu tun ist. Doch ein Unglück kommt bekanntlich selten
allein. Nachdem es Nulli wieder etwas besser geht, spielen beide Freunde
kranker Hase. Priesemut umsorgt seinen Patienten mit Hingabe und stürzt selbst,
nachdem er unachtsam auf einen Stuhl geklettert ist, auf den Kopf. Nun ist
Nulli an der Reihe sich um seinen Freund zu kümmern. Doch wer Hase und Frosch
kennt, weiß, dass die Geschichte auch nach diesem Vorfall noch lange nicht zu
Ende ist.

Nulli und Priesemut spiegeln für mich eine typische
Freundschaft: Man hat sich gern, tobt und spielt zusammen, aber manchmal
langweilt man sich auch und streitet miteinander. Und trotzdem verträgt man
sich, nachdem das Gewitter sich verzogen hat und ist in wichtigen Momenten für
den anderen da und steht ihm bei.

Mit Erster Hilfe kann man meiner Meinung nach nicht früh
genug anfangen. Umso schöner ist es, dass Matthias Sodtke sich in seinem neuen
Kinderbuch diesem Thema auf kindgerechte Weise nähert. Aber nicht nur diesem
Thema. Er berichtet auf den 32 eingebundenen Seiten mit einem einfachen
Fließtext auch, wie es sich anfühlt, wenn man krank und auf Hilfe angewiesen
ist. Und wie schön es ist, wenn sich ein guter Freund um dich kümmert.

Herzerwärmend ist nicht nur die Geschichte beider Freunde,
sondern auch die farbenfroh gestalteten Illustrationen von Helmut Kollars. Auf
jeder Seite gibt es neben Nulli und Priesemut wunderbare und urkomische
Details zu entdecken.

„Nulli und Priesemut sind krank“ von Matthias Sodtke ist eine sehr liebenswerte Geschichte für Kinder, die wie aus dem Leben gegriffen wirkt und viele wunderbare Botschaften vermittelt. 



Nulli und Priesemut sind krank von Matthias Sodtke und Helmut Kollars
Gebundene Ausgabe: 32 Seiten 
Verlag: Lappan
Erscheinungstermin: 31. August 2017 
ISBN-13: 978-3830312772 
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 3 Jahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.