"Ist Ida da?" von Antonie Schneider und Julie Völk, Kinderbuch, Bilderbuch
Copyright: Mixtvision

Es gibt Bilderbücher, die nicht nur für Kinder gemacht sind.
Für einige Bücher ist man nie zu alt, da die Geschichten und Illustrationen,
die sie in sich beherbergen, kein „Verfallsdatum“ haben. Diese besonderen
Bilderbücher passen einfach ins gesamte Leben und zu jedem Alter. Ich als
Mutter bin immer sehr froh, wenn ich ein solches Buch entdecke, das ich
zusammen mit meinem Kind genießen kann. Mit „Ist Ida da?“ von Antonie Schneider
und Julie Völk ist genau so ein besonderes Bilderbuch in unser Regal eingezogen.

Schlägt man die ersten Seiten von „Ist Ida da?“ auf, ahnt man
noch nicht, wohin die Geschichte die Leser entführt. Man sieht einen
wunderschönen Garten, der trotz seiner Umzäunung sehr einladend wirkt. In dem Garten
entdeckt man einige Tiere, Spielzeuge und Szenen, die den Eindruck erwecken, dass irgendetwas oder irgendwer fehlt.
Alles wirkt trotz der Vielzahl an Figuren etwas unbelebt. Blättert man weiter, so
kann man einige Szenen näher betrachten und das Gefühl, das etwas oder besser
jemand fehlt, intensiviert sich. Der Begleittext unterstreicht diese Vermutung: Hier fehlt eindeutig jemand, nämlich Ida. Wer
genau Ida ist, erfährt der Leser jedoch erst etwas später. Vorher gilt es
sich zusammen mit den Tieren auf die Suche zu machen, um die fehlende Ida zu
finden.

"Ist Ida da?" von Antonie Schneider und Julie Völk, Kinderbuch, Bilderbuch
Copyright: Mixtvision

Zwölf illustrierte Doppelseiten führen die Leser durch diese feine
und poetische Geschichte, die ihm auf eindrucksvolle Weise zeigen, wie
viel schöner es ist, wenn man mit all seinen Freunden beisammen ist. Aber auch,
wie viel Freude es macht auf einen lieben Freund zu warten. 
Das Besondere an
diesem Buch sind nicht nur die bedeutsamen Botschaften, sondern auch die
außergewöhnlichen und bezaubernden Illustrationen von Julie Völk. Von der Vielzahl an Szenen und Dingen, die es zu
entdecken gibt, erinnern einige Seiten an ein Wimmelbuch. Jedoch sind die
Zeichnungen von Julie Völk kleine Kunstwerke, in denen man sich verlieren kann.
Ihre lebhaften Szenen, ob mit weichen oder abstrakten Linien gezeichnet,
fügen sich perfekt in diese Geschichte ein. Als Betrachter dieser großartigen
Kunstwerke, kann man sehr lange über die Bedeutung dieser Bilder philosophieren.
Der Begleittext hält sich dezent im Hintergrund, obgleich er in dicken und
dunklen Buchstaben abgebildet wird. Die Schriftart dient als Kontrast zu den filigranen Illustrationen. Auf jeder Seite befinden sich nur wenige
Worte, die gerne auch aus der Reihe tanzen. Aber diese wenigen Worte wiegen in
ihrer Bedeutung mehr als hunderte belangloser Sätze.

„Ist Ida da?“ von Antonie Schneider und Julie Völk ist ein Bilderbuch
für Genussmenschen jedes Alters, die sich gerne in wunderschönen und bedeutsamen
Illustrationen verlieren.

Ist Ida da? von Antonie Schneider und Julie Völk 
Gebundene Ausgabe: 32 Seiten 
Verlag: mixtvision
Erscheinungsdatum: 2. März 2017 
ISBN: 978-3958540736 
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 36 Monate – 6 Jahre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.